Time Maschine BackUp auf Time Capsule über VPN

Filed under Netzwelt u. Digitales

Als braver Apple Jünger hat man sich natürlich gleich mal eine Time Capsule gekauft, um den wirklich guten Time Maschine Service auch drahtlos (neu-dt. wireless) nutzen zu können. Funktioniert ja auch wirklich wunderbar!

Doch was ist, wenn man sein MacBook ebenfalls darüber sichern lassen will und eben nicht im Büro ist, sondern unterwegs?

Die Lösung könnte lauten: Klar, ich nutze VPN, verbinde mich damit in mein Netzwerk im Büro und lass Time Maschine darüber arbeiten. So einfach ist das aber (auf den ersten Blick) nicht!

Nachfolgend will ich aufzeigen, wie man Time Maschine dennoch davon überzeugen kann seine Daten via VPN auf die Time Capsule im Office zu schieben:

Wenn man einen Tunnel ins Office aufgebaut hat (hierzu gibt es diverse VPN-Clients für Mac OS X), macht Time Maschine erstmal keine Anstalten irgendetwas zu sichern. Hierzu muss man einen kleinen Trick anwenden um Time Maschine zum Backup zu überreden.

  1. Man öffnet den Finder
  2. Geht entweder über „Gehe zu -> Mit Server verbinden …“, oder noch schneller mit dem Tastenkürzel „Apfel () + K“ weiter.
  3. Hier schreibt man nun die IP-Adresse der Time Capsule im Office rein. Voran stellt man „afp://“; also z.B. „afp://192.168.0.1“. afp steht i.Ü. für Appeltalk.
  4. Kick auf „Verbinden“. Je nach dem wie die Time Capsule konfiguriert ist, muss jetzt noch Benutzernamen und Passwort eingeben, wenn man im Finder sich mit dem „Server Time Capsule“ verbinden möchte.
  5. Ist man mit der Time Capsule verbunden (zu Testzwecken einfach mal via Finder drauf zugreifen), kann man in der Systemeinstellung „Time Maschine“ klicken und entsprechend einrichten wie denn gesichert werden soll -> Konfiguration.
  6. und voilá Time Maschine arbeitet fleißig und erstellt Backups über das Virtual Private Network (VPN) auf der Time Capsule im Büro.






!!! ABER ACHTUNG !!!
Für die erste Datensicherung, oder bei großen Backups ist dieser Weg nicht zu empfehlen, hierzu ist die Verbindung natürlich viel zu langsam! Ich würde selbst über WiFi keine Erstsicherung machen. Es empfiehlt sich also ganz brav im Büro das MacBook erstmalig zusammen mit der Time Capsule per Kabel an das LAN (lokales Netzwerk) anzuschließen und über Nacht laufen lassen.

Wer unterwegs noch mal eben schnell ein total spannendes Urlaubvideo mit 150 Minuten Länge gebastelt, oder die Photoshop Datei mit der 300 dpi Grafik des neuen Din A0 Plakats endlich fertig gestellt hat, dem sei ein Backup via VPN allerdings nicht empfohlen. Das könnte „etwas“ lange dauern. :P

Aber für kleine Datensicherungen für Sicherheitsfanatiker wie mich (gebranntes Kind) eine wirklich feine Lösung.






KURZBESCHREIBUNG für erfahrende User:
Mit Server / Time Capsule verbinden
ganz normale über Time Maschine Backup fahren.
Der Trick ist, dass man im Finder sich eben erst mit der Time Capsule verbinden muss, damit es auch via VPN klappt!

So, nun viel Spaß damit und ich bin gespannt auf eure Erfahrungen damit.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*