SMS Spam Abzocke mit Kurzwahl 22654

Filed under Netzwelt u. Digitales

Ekelhaft! Heute habe ich um 12:34 Uhr eine SMS mit der Absender Kurzwahl 22654 mit folgendem Text bekommen:

ACHTUNG: Eine MMS Nachricht blockiert ihren SMS Eingang!Bitte antworten sie mit JA zum Abruf dieser sehr Bildnachricht!Dieses Foto ist für Sie kostenfrei!

Der Text ist so dargestellt, wie ich ihn bekommen habe, für die Fehler kann ich also nichts!

Klar, der etwas technikaffine Mensch weiß was Sache ist und wird misstrauisch, meine Mutter hätte aber vermutlich darauf geantwortet, schließlich kommen SMS in der Art auch vom Mobilfunkbetreibern.

Da ich es mir aber nicht gefallen lassen wollte, habe ich mal etwas nachrecherchiert und habe folgendes herausgefunden.

 

SMS SPAM & Abzocke mit der Kurzwahl 22654 Die Rufnummer gehört der Firma MindMatics AG in München. Auf ihrer Website gibt sie an, dass sie über folgende Partner verfügt:

T-Mobile, O2, vodafone, e-plus. Als Kunden werden dort Barmer, bp, Capri Sonne, citybank, KKV, D:SF, ebay, edding, FDP, freenet, germanwings, Jamba, Lufthansa, Microsoft u.a. aufgelistet.

Also ich würde mich bei einer SPAM-Firma weder als Partner, noch als Kunde wohl fühlen. Aber das muss ich ja Gott sei Dank nicht verantworten.

An die Firma MindMatics AG bin ich i.Ü. durch die Bundesnetzagentur, bzw. BNetzA wie diese nun heißt, gekommen. Dort ist man sehr auskunftfreudig. Es gibt dort auch ein Formular, welches man downloaden kann, ausfüllen und an die BNetzA zurücksenden kann; dort werden dann weitere Schritte unternommen.

Generell ist die Seite der Bundesnetzagentur in solchen Fällen empfehlenswert. Zwar brachte mir meine Suche nach der Absender Kurzwahlnummer 22654 ein Ergebnis, dort stand aber, dass die Kurzwahl 22654 zum 18.07.2007 abgeschalten wird. Der Eintrag stammte vom 09.07.2007. Vermutlich ist die Rufnummer zwischenzeitlich wieder neu vergeben worden, da die Internetsuche auch eine andere Firma (earnmobile GmbH) in Dortmund als Eigentümer auswarf; anscheinend auch Spamer wie in diesem Forum zu lesen ist.

Würde man i.Ãœ. auf diese SMS Nachricht antworten – egal mit welchem Text – hätte man aller Wahrscheinlichkeit nach einen sog. Chat an der Backe. Der kostet richtig Geld für gesendete und empfangene Nachrichten und auch die Kündigung wird oftmals mit Gebühren belegt, so die Dame von der BNetzA. Also Nachricht gleich löschen und auf gar keinen Fall irgendetwas antworten!!!

Ich habe mir mal den Spaß gemacht bei der Firma MindMatics anzurufen. Die nette Dame am Telefon sagte mir, dass dafür das Kundencenter zuständig sei, versuchte mich zu verbinden und stellte fest, dass alle Mitarbeiter gerade belegt sind. Darauf hin wollte sie meine Rückrufnummer, dass man sich bei mir meldet. Ich lehnte dankend ab! Nicht noch mehr Spam!







Grundsätzlich würde mich interessieren, woher die meine Handynummer haben. Es handelt sich dabei nämlich nicht um meine geschäftliche Nummer, die ja wirklich überall steht und (fast) jeder hat; sondern vielmehr um mein rein privat genutztes Mobiltelefon. Diese Nummer halte ich bewusst geheim. Die steht in keinem Telefonbuch, die gebe ich wirklich kaum jemand und ich mache schon gleich gar nicht bei Gewinnspielen oder der gleichen mehr mit! Insofern würde mich schon interessieren woher die Spamer auf meine private Handynummer kommen!?! Weiß das jemand?

 

Es hat mir keine Ruhe gelassen! Ich habe dort nochmals angerufen. Die Dame am Empfang (Name bekannt) wollte mich erneut an die Hotline verbinden wo man als erstes seine Handynummer eintippen solle. Ihr Chef, oh Wunder, ist auch nicht im Haus. Aber Herr Lippert, so der Name des Chefs, soll ab 14:30 Uhr wieder im Haus sein; ich werde das nochmals versuchen.

Zwischenzeitlich habe ich auch noch drei E-Mails an mir bekannte Redakteure von Printmedien geschickt; in der Hoffnung dass sie sich dieses Falles annehmen. Mir reichen schon die ganzen Spam-Mails gegen die ich nahezu machtlos bin. Der Fax-Spam hat ja zum Glück etwas nachgelassen. Aber auf meinem Handy will ich nicht auch noch zugespammt werden. Ich werde an der Sache also dran bleiben!

Wer sich gegen SMS Spam zur Wehr setzen will, dem sei als erstes der Kontakt mit der BNetzA an Herz gelegt und anschließend gebeten das schon oben beschriebene Formular zu verwenden.
Und jetzt ihr!

EDIT 31.03.2008:
Heute um 10:58 Uhr habe ich erneut eine SMS an meine „Geheimnummer“ bekommen. Diesmal vom Absender mit der Kurzwahl 22553; jetzt ratet mal, wer dahinter steckt?!

Die Spam-SMS ist im gleichen Abzockemodus aufgebaut und lautet nun:

MULTIMEDIA BOX:Es wurde ein Multimedia Telegramm mit Text o. Foto fuer dich hinterlegt!Antworten Sie zum Download der Fotomitteilung mit OK!

Gleiches Spiel, wer „irgendwas“ antwortet hat nen Abo oder Chat an der Backe, welches richtig Geld kostet!

Das war natürlich Grund genug, nochmals telefonisch bei der MindMatics AG in München nachzufragen. Diesmal machte ich es etwas „besser“ und meldete mich bei der Empfangsdame wie folgt:

Hallo, mein Name ist Jörg Fischer von der Bodensee Segelschule Wasserburg; ich hätte gern Herrn Lippert gesprochen wegen Mobil-Marketing-Aktionen.






Schwupp´s, ich war verbunden. Herrn Lippert erörterte ich ruhig und sachlich das Anliegen, dass ich keine SPAM-SMS-Abzock Nachrichten mehr erhalten möchte. Er versprach meine Rufnummer in seinem Unternehmen sperren zu lassen, damit ich keine SMS mehr bekomme. Er wusste über die SPAM Aktionen bescheid und versicherte, der entsprechende Kunde der MindMatics AG sei bereits belangt worden. Man sei bemüht, dass derartige Nachrichten nicht mehr verschickt würden. Ich bin ja mal gespannt! Denn Geld bringt ne verschickte SMS der MindMatics AG, egal ob SPAM oder nicht! Nett war der Herr Lippert ja, ob seinen Worten Taten folgen – man wird sehen …

Ach, gerade habe ich noch bei Stefan gesehen, dass er gleiche Probleme habt.

EDIT 02:04:2008:
Bei einer Bekannten von mir kam am 22.02.2208 um 20:40:55 ebenfalls eine solche SMS mit folgendem Inhalt von der Kurzwahl 82550 an:

Hallo du! Wollt mal fragen ob du mit mir mal was trinken gehen willst? Würde mich echt freuen …
Mfg

Klar, dass ich mal wieder (nun schon zum dritten Mal) Gebrauch vom oben verlinkten Formular der BNetzA machte.

Die dort bei der Bundesnetzagentur sind ziemlich schnell, ich habe heute einen Brief von ihnen bekommen, wo der Erhalt meiner ersten Formulare bestätigt wird:

Brief der Bundesnetzagentur

Ich hoffe, dass die Bundesnetzagentur auch was erreicht und diese verdammten Spammer zur Kasse gebeten werden!






37 Comments

  1. Steffen
    Posted 28. März 2008 at 16:32 | Permalink

    SMS zu verschicken kostet doch kaum was. Ich halte es für möglich, dass die Spammer einfach auf gut Glück jede Kombination innerhalb eines Rufnummernkorridors mit dieser Nachrichten ansimsen.

  2. Posted 28. März 2008 at 17:08 | Permalink

    Vorsicht ist auch bei einer 0137xxx Nummer geboten!
    Oft handelt es sich um versteckte Absender mit einer Kennung wie z.B 68784. Dies sind SMS Sonderdienste von Firmen, die mit Flirtmails erstmal locken und dann kostet eine sms 1,99€ oder mehr!! Also vorsicht!

  3. Thorben
    Posted 28. März 2008 at 18:07 | Permalink

    Mindmatics hat seine Daten idR von der Plattform Mr.AdGood. Wenn sich der Vorgänger deiner Nummer da registriert hat, weißt du nun, warum du diese Mails bekommst.

    Aber da Mindmatics im Grunde ein hochseriöses Unternehmen ist, kann es auch gut sein, dass irgendein SPAMMER, den Absender missbraucht hat.

  4. Bronco
    Posted 28. März 2008 at 21:41 | Permalink

    Ich bekomme solchen Spam auch auf meine PrepaidHandyNummer, die nur ein paar Freunde haben. Genauso bekomme ich Anrufe auf meine Festnetz-Telefonnummer. Diese ist eine Geheimnummer und steht in keinem Telefonbuch.
    Ich denke da werden einfach komplette Nummernblöcke von Netzanbietern wie der Telekom gekauft. Oder halt im Falle von SMS genauso wie von Steffen(2) beschrieben, denn eine SMS kostet für Großabnehmer nicht mal 1 Cent.

  5. Posted 29. März 2008 at 02:35 | Permalink

    hmmmm, das mit dem Vorgänger könnte natürlich sein, wenngleich ich diese Nummer schon seit mindestens 3,5 Jahren haben …

  6. Posted 29. März 2008 at 10:07 | Permalink

    Vielleicht hat jemand anderes deine Nummer irgendwo eingegeben um dir eine kostenlose SMS senden zu können.

  7. Kappo
    Posted 29. März 2008 at 18:16 | Permalink

    Ich glaube auch, dass da einfach mittels Wählcomputern so ziemlich jede Kombination einmal ausprobiert wird, wie bei Spam-Mails.

    Am aller wahrscheinlichsten ist aber, dass die Baseball-Oberliga dahinter steckt, und nun versucht, aus den jahrelang angesammelten Informationen (die durch Bespitzelung erhalten wurden) endlich Kapital zu schlagen.

  8. Posted 31. März 2008 at 13:19 | Permalink

    Ach ja, hatte ich vorhin vergessen zu schreiben. Selbstverständlich habe ich auch die zweite Abzock-SPAM-SMS über das oben verlinkte Formular der Bundesnetzagentur (BNetzA) gemeldet!

  9. Posted 1. April 2008 at 09:58 | Permalink

    ziemlich dreiste Geschichte… Sollte aber über den Provider wieder einholbar sein.

  10. peter
    Posted 2. April 2008 at 19:55 | Permalink

    habe diese sms auch bekommen. wie bekommt man das so hin, dass man diese nicht mehr bekommt?
    bringt es was, diese organisation anzuzeigen???

  11. Posted 2. April 2008 at 21:06 | Permalink

    @Peter:
    Ich kann nur empfehlen direkt bei der Firma MindMatics AG in München anzurufen und dort den GF Herrn Lippert verlangen. Ihm sagen mal wolle keine SMS Nachrichten mehr. Dann kommt man deren Sperrliste und gleichzeitig nervt es vielleicht Herrn Lippert wenn immer wieder Leute anrufen. Vorstandsvorsitzender Ingo Lippert ist i.Ãœ. auch bei XING zu finden – auch ne Möglichkeit der Kontaktaufnahme 😉

    Heute ist ein Brief von der Bundesnetzagentur gekommen wo der Erhalt meines o.g. Formulares (mittlerweile 2 Stück) bestätigt wird. Dazu werde ich gleich noch einen Nachtrag oben im Post machen.

    Ich kann nur allen empfehlen sich vehement gegen diesen SPAM SMS & Abzock Schei.. zur Wehr zur setzen! Fight the Spam!

  12. Posted 3. April 2008 at 11:12 | Permalink

    Ja, die Nummern werden von den Anbietern verkauft. ist überall dasselbe, ob mit Mailadressen, Postadressen oder Mobilfunknummern. Einfach nur belastend.

  13. Posted 4. April 2008 at 09:52 | Permalink

    Solchen Ssachen passieren leider immer wieder. Die hier genannte Firma ist ein technischer Dienstleister für Drittanbieter. Diese Drittanbieter nutzen dann die verfügbare Technik aus, um ans schnelle Geld zu kommen und verbrennen den Markt damit.

    Jörg hat hier an sich genau richtig gehandelt. Er hat die BNetzA verständigt und sich an den vermeintlichen Anbieter gewandt. Man muß nicht direkt bei der Geschäftsführung anrufen, sondern kann denen das in aller Regel auch mailen.

    Zudem sollte man seinen Mobilfunkanbieter anrufen und sich beschweren. Die/wir sind bei soclhen Sachen auch immer sehr sensibel.

  14. Posted 4. April 2008 at 14:34 | Permalink

    @Mathias:
    Ich gewinne langsam den Eindruck, dass die Firma MindMatics AG in München tatsächlich nichts dafür kann, sondern dass Dritte deren Technik (natürlich gegen Bezahlung) mißbrauchen!

    Auf der anderen Seite bin ich schon der Meinung, dass die Firma MindMatics AG in München auch selbst eine Qualitätssicherung einbauen müsste, damit solche Spam Sachen nicht mehr übere ihre Infrastruktur verschickt werden, schließlich haben sie ja auch einen Ruf zu verlieren.

  15. Posted 4. April 2008 at 15:03 | Permalink

    Eine QS, die auf Scan ausgerichtet ist, kannst Du technisch nicht umsetzen. Da müsste man handisch ran. Aber die Firma darf per Gesetz nicht in die SMS reinsehen. Also was willst du tun? Wenn Du jemanden bezahlen mußt der Dienste auf SPAM testet rechnet sich das gesamte Paket nicht mehr.

    Ausserdem muß ein Tester auch noch zufällig eine der zugespammten Nummern haben. Zu viele Optionen.

    Mindmatics und auch viele andere Dienstleister und Provider können das nicht verhindern. Ist halt fast wie bei E-Mail-Spam. Nur das man bei SMS nachträglich den Schuldigen ausmachen könnte

  16. Posted 4. April 2008 at 15:13 | Permalink

    und was wenn ich in meine Verträge (als SMS Dienstleister) rein schreibe, wenn Du (Kunde) spammst, musst du 1.000.000,- zahlen?

    Aber mal im Ernst, da muss es doch sicherlich (technische) Mittel geben da zu unterbinden (sofern man als Technikanbieter überhaupt ein Interesse daran hat).

    Ich denke halt, dass die damit auch ganz gut mitverdienen …

    Aber positive PR sind solche Sachen bestimmt nicht, schon alleine aus diesem Grund würde ich mir eine QS einfallen lassen – und sei es durch empfindliche Geldstrafen.

  17. Posted 4. April 2008 at 15:29 | Permalink

    Ähnliches steht in den Verträgen. Aber dann ist das Kind ja meist schon in den Brunnen gefallen, wenn sowas zur Anwendung kommt. Wie Du ja auch schon oben geschrieben hats soll der „Partner“ belangt werden.

    Die Anbieter haben natürlich ein Interesse daran, sowas zu unterdrücken, aber, wie erwähnt, was passiert bei E-Mail-Spam oder bei Viren?

    Da gibt es ganze Industrien, die Software entwickeln, Server bauen, Firewalls entwickeln…. Dem Nutzer hilft das nur bedingt. Und auch da wird Geld verdient.

    Es wird immer findige Typen geben, die für SPAm in egal welcher Form einen Weg finden werden.

  18. peter
    Posted 6. April 2008 at 18:07 | Permalink

    also bis jetzt siehts ja gut aus *optimistisch*
    habe am freitag eine mail zu mindmatics geschrieben, sie sollen diese sms unterbinden usw…
    habe bis jetzt noch keine weitere bekommen.

  19. Ralph
    Posted 8. April 2008 at 21:17 | Permalink

    Ich habe ebenfalls SMS von der Nummer 22654 erhalten und das erste Mal auch leider geantwortet, da es hieß „Sie habe noch Bilder einer MMS auf Ihrem Konto. Mit der Antwort ‚MMS‘ können Sie diese abrufen“! Ich dachte, es wäre eine SMS von Vodafone, da ich einen Tag vorher eine MMS meiner Freundin ohne Inhalt erhalten hatte. Nun ja, wie ich jetzt weiß hat mich dies 1,99€ gekostet.

    Aber ich habe gesehen, dass man auf der Homepage von MindMatics (rechts oben „Für Endkunden“) sich selbst auf deren Homepage, für bestimmte Kunden von denen, sperren kann. Seit dem ich das gemacht habe, habe ich auch nichts mehr bekommen!

    Ich kann dies nur empfehlen!
    Daran sieht man ja, dass MindMatics hierfür anscheinend wirklich nichts kann. Über diese Firma laufen nämlich so einige SMS-Geschichten. Z.B. auch Gewinnspiele größerer Fernsehshows!

    Ich hoffe einigen geholfen zu habe!

    Gruß, Ralph

  20. Posted 8. April 2008 at 23:09 | Permalink

    Hallo Ralf,

    es freut mich, dass Du nun Ruhe vor den SPAM & Abzock SMS hast.

    Allerdings belegen die Zugriffszahlen auf diese Seite hier, dass es wohl sehr viel Leute interessiert, da sie ebenfalls diese SPAM & Abzock SMS erhalten!

    Auch werde ich das Gefühl nicht los, dass durchaus auch von Seiten der MindMatics hier geschrieben wird um diese Firma in einem besseren Licht dastehen zu lassen. Aus diesem Grund habe ich auch bei Deinem Eintrag die verlinkte URL gelöscht!

    Es mag richtig sein, dass die genannte Firma auch viele „seriöse“ Dienste anbietet und auch nicht unmittelbar hinter den Abzock SMS steht. Das glaube ich sogar. Auf der anderen Seite würde ich mir wünschen, dass die MindMatics (u.a. auch) alles dagegen tun, dass SMS dieser Art über ihre Gateways geschickt werden!

    Und wenn schon hier gut Wetter gemacht werden soll, dann bitte Roß & Reiter beim Namen nennen! Soll heißen, dass ich überhaupt kein Problem damit habe hier eine Veröffentlichung der genannten Firma zu platzieren. Nur sollte diese dann bitte auch so unterschrieben sein!

    Ich würde mir wünschen, dass solche SPAM Geschichten in Zukunft nicht mehr auf meinen Handies, aber auch auf allen anderen nicht mehr eintreffen!

    Und ich bin mir sicher, dass es nach wie vor der beste Weg ist sich an die Bundesnetzagentur zu wenden. Denn dann müssen Firmen wie die MindMatics auch handeln!

    Aber nochmals! Mir ist klar, dass es mehrere Firmen gibt, die SMS Dienste anbieten. Und mir ist auch klar, dass darunter sehr viel „seriöses“ ist. Und mir ist auch klar, dass meist Dritte hinter solchen Abzock SMS stehen. Aber ich würde mir einfach wünschen dass Firmen wie die MindMatics mehr darauf, dass über ihre Hardware solche Abzock SMS nicht mehr versendet werden!

  21. Peter S.
    Posted 9. April 2008 at 16:36 | Permalink

    WICHTIG AN ALLE, TIPPS WIE MAN JETZT VORGEHEN SOLL!!

    Hallo an alle,
    Ich habe, wie viele Andere auch eine solche SMS von der Nummer 22654 erhalten und geantwortet weil ich dachte es wäre eine Nachricht aus meinem O2 Kommunikationscenter. Diese SMS hatte keinen Hinweis auf kosten bei Beantwortung.
    Was jetzt ?? …
    Also, der Punkt ist das dises SMS „Rechtswidrig“ ist weil..
    1) kein Hinwies auf Kosten oder Premiumdienst in der SMS vorhanden ist ( Es besteht also keine Zahlungspflicht der geforderten Gebühren!!!)
    2)es sich um eine Spam SMS handelt (Verstoß gegen die §§ 1, 3 und 7 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) und Persönlichtskeitsrechte usw.)

    Wie soll man jetzt vorgehen …

    1)Beschwerde bei der Bundesnetzagentur unter 030/22 48 05 00
    2)Bei seinem Handyanbieter/Netzbetreiber einen Hinweis auf Spam/Handynummer Missbrauch geben, gleichzeitig die Verweigerung (mit Begründung)der Zahlung dieser Mehrwertkosten erklären bzw. Rückfordernung der Entgelte dafür falls bereits mit Rechnung gebucht worde ist. Und sich gleichzeitig für diese Spam Nummer sperre lassen.
    3)Strafanzeige wegen (versuchten) gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs gemäß § 263 Abs. 3, 5 StGB. Bei der Polizei oder noch besser und direkter beim Staatsanwalt ( Musterschreiben kann ich zusenden)Bzw. wir können alle ein Sammelbrief schreiben.
    4) Meldung bei der Verbraucherzentrale (z.B. im Internet per E-mail)

    Wenn ihr diese Punkte durchführt, kommt es dazu dass diese Spamnummer gespert wird, die Entgelteinziehung ebenfalls unterbunden und verboten wird (Ihr müsst nicht zahlen). Der Verantwortliche (falls auffindbar) Srafrechtlich bestraft wird.

    Ich habe es satt von solchen Spams belästigt und verarscht zu werden!!! Deswegen werde ich jetzt auf die Barrikaden gehen und die Verantwortlichen Bastarde so gut wie möglich eine reinwürgen!
    Ich würde euch auch sehr bitten sich bei mir zu Melden um eine Sammelklage zu erstellen (Dnwmarketing@web.de, Betreff: SPAM mit angeben) (desto mehr ums so besser) und mit Hilfe der Verbraucherzentrale (da sind die sehr unterstützend) solche Spam zu bekämpfen!
    Man könnte ja ein Spam-Geschädigten-Netzwerk bilden um gegen neue Spamangriffe in zukunft sofort mit Sammelklagen zu Antworten.
    Wenn Ihr Muster Schreiben zu den obengenannten Punkten haben möchtet einfach Melden (dnwmarketing@web.de).

    LG
    Peter S.

  22. Bronco
    Posted 10. April 2008 at 19:03 | Permalink

    Das wird ja immer lustiger! Es passt nicht ganz hier rein, da eine andere Firma, aber eben habe ich einen Roboteranruf bekommen der ungefähr so lautete:

    „Hallo und Herzlich Willkommen, einer Ihrer Nachbarn hat soeben versucht mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Um herauszufinden um welchen Nachbarn es sich handelt gehen Sie bitte auf http://www.nachb**schaftspost.com und geben Sie den Code *** ein.“

    Die Seite wollte ich mir doch mal anschauen! In den AGB unter Punkt 3.6 findet man dann den Hinweis, dass man mit dem Ausfüllen des Anmeldeformulars einen 24 monatigen Vertrag eingeht und monatlich 9€ abgebucht bekommt. Kündigung ist nur 1Monat vor Ablauf der 2 Jahresfrist und nur schriftlich (via Brief) möglich. Die Firma hat Ihren Sitz auf den „British Virgin Islands“.

    Zumindest muss man der Firma zu Gute halten, dass sie auf die Kosten hinweisen und auch das gesetzlich vorgeschriebene 14-tägige Rücktrittsrecht ausweisen.
    Vermute aber fast dass das auch schriftlich geschehen muss und die Post zu den VirginIslands 3 Wochen braucht! 😀

    Wundert mich nur wo die meine relativ neue Nummer wieder her haben, die in keinem Telefonbuch steht und auch noch nie irgendwo mit angegeben wurde, aber diese Diskussion hatten wir ja weiter oben schon!

  23. Ilja
    Posted 15. April 2008 at 18:02 | Permalink

    finde sowas einfach nur dreist wie krass hier die meist ahnungslosen benutzer in die „falle“ gelockt werden.

  24. Toto
    Posted 16. April 2008 at 16:39 | Permalink

    Und es nimmt kein Ende. Innerhalb nur einer Woche habe ich nun schon zwei SMS mit alternierendem Text von dieser Nummer erhalten.
    Ich selber würde ja nicht auf die Idee kommen, auf soetwas zu antworten – meine Eltern würden da aber bestimmt drauf hereinfallen.

  25. Posted 16. April 2008 at 17:02 | Permalink

    Hallo Toto!

    Ich kann nur dazu raten dringend die Bundesnetzagentur (siehe Formular oben) zu benachrichtigen und ggf. auch beim jeweiligen technischen Versender anzurufen und sich zu beschweren, dass man auf diese Nummer keine SPAM SMS mehr haben möchte.

    Je mehr sich bei der BNetzA beschweren, umso schneller wird diesem Treiben ein Ende geboten!

    Ich kann nur allen Lesern und Betroffenen hier dringend dazu raten sich über oben verlinktes Formular bei der BNetzA zu melden.

    Auf SMS-SPAM-ABZOCKE-freie Zeiten!

  26. Toto
    Posted 17. April 2008 at 09:14 | Permalink

    Das Fax ist gestern Abend noch rausgegangen.

  27. Raik
    Posted 2. Mai 2008 at 17:52 | Permalink

    Das ist aber nicht der erste Fall oder? Wer weiß, wieviele da noch reingefallen sind und wieviel Kohle die damit gemacht haben. Da muss man wirklich aufpassen, was man im Internet macht.

  28. Ratgeber
    Posted 20. Mai 2008 at 15:21 | Permalink

    Ich habe es leider auch erlebt aber nicht auf mein Deutsches Handy sonst auf mein Französische Handy.
    (Ich bin Französin deswegen habe ich auch ein Französisches Handy).
    Jemand sagte mir etw wie:
    „Ich habe dir mein Handy Nummer gegeben und du hast mir nie geschrieben! Schreib mir jetzt, so dass wir und sehen können!“
    Ich kannte diese Nummer nicht und das war kein „wirkliches nummer“ sonst auch ein Vorwahl.
    Ich wusste nicht das ein Formular dafür existierte. Ich muss schauen, ob wir in Frankreich etw ähnlich haben.
    Tut mir echt Leid für die Fehler aber mein Deutsch ist leider nicht Perfekt.
    Viel Spass! 😉

  29. Posted 26. Mai 2008 at 14:32 | Permalink

    hallo, bei mir im block sind ebenfalls anbieter solcher abzocken gelistet.
    ich selbst bin früher auch mal auf einen solchen service hereingefallen… dieser war von der InterService AG aus der Schweiz… jedoch musste ich am ende nichts bezahlen, da ich mir durch recherchen eine ICQ-Nummer zum Betriebssupport gesichert habe!
    nach kontaktaufnahme, waren sie auf einmal sehr kleinlaut!

  30. Posted 10. Juni 2008 at 16:35 | Permalink

    Auf meiner Seite habe ich eine Unterseite zu solch einem Thema! Wär Anbieter kennt bzw selbst druaf reingefallen ist, kann ja gerne mal mit mir in Kontakt treten. Würde mich sehr freuen.

    Die Seite lautet: http://www.freemsg.de/die-abo-abzocke.html

  31. Muskelaufbau
    Posted 12. August 2008 at 21:58 | Permalink

    ja also das ist wirklich bescheuert. ich mein diese Abzocker leben nur vom Geld der anderen…Schmarotzer! Genauso diese sms-sofort.com anbieter. Alles Abzocke!
    man muss so aufpassen!!

  32. manu
    Posted 13. August 2008 at 17:49 | Permalink

    habe heute morgen aus dumheit und leichtsinnigkeit auf so eine sms geantwort und werde seitdem zugespamt. Was kann ich dagegen tun?

    Wäre für hilfe echt dankbar.

  33. martin
    Posted 11. September 2008 at 22:27 | Permalink

    ihr wollt wissen wer fuer die spam sms flut verantwortlich ist? wenn ihr extrem geschaedigt worden seid kann ich euch helfen. ich kenne denjenigen der damit sehr reich geworden ist persoenlichmehr infos sind bei mir erhaeltlich…

  34. Thomas L
    Posted 13. Oktober 2008 at 22:17 | Permalink

    ich bin auch drauf reingefallen nun soll ich 120 euro bezahlen.

  35. axxel
    Posted 12. November 2009 at 20:32 | Permalink

    Hallo,
    habe gerade mit Mobilcom telefoniert da mein Gerät gesperrt wg zu hoher Kosten etc. Dann wunderte ich mich über die seit drei Monaten höheren Kosten Base E+ 25€, wie ich dauernd auf 80€ kam.Meine Vermutungen es seien die Kumpels von O2,Vodafone,TOnline die mir dauernd höhere Gesprächsgebühren antun waren es jedoch nicht.Es war die 88028 mit monatlich je 8 Abuchungen i. H. von nur 4,19+MwSt.Die Lösung:MOPAY für „myquiz2win.Irgendwann mal angelockt im Internet,harmlos als Tester für HH -Geräte, längst abgemeldet, nur die 8 nervigen SMS gabs seit drei Monaten ca. 30 mal aufs Gerät.Natürlich stand nirgendwo ein Preis für irgendeinen kostenlosen Service.. Mobilcom meinte die SMS ließe sichnicht sperren, sie reichten die Kosten nur weiter…da könnteman fast seine gute Kinderstube vergessen, anyway vielen Dank für die ganzen Tips- ich versuche mal wenigstens die Kosten in den Griff zu bekommen,..Mfg

  36. Sascha
    Posted 8. Oktober 2010 at 07:13 | Permalink

    leider kommen solche Sachen immer wieder vor oder es wird aufgelegt bzw. 1 x angeklingelt.

  37. Jutta
    Posted 19. November 2010 at 06:44 | Permalink

    Wer auf sowas antwortet…klar, man will wissen, wer oder was dahintersteckt, aber auch Anrufe von 0180er Nummer könnten Abzocke sein bei den Preisen.

11 Trackbacks

  1. By Basic Thinking Blog | SMS Abzocke: 22654 on 28. März 2008 at 15:52

    […] jede SMS ist eine saubere SMS, manchmal sollte man lieber nicht auf eine SMS antworten: SMS Spam Abzocke mit Kurzwahl 22654 Artikelzusatzinfos 1. Tags: abzocke, sms, spam 2. weitere Artikel […]

  2. By Spickzettel vom 28.03.2008 « Nicht spurlos on 28. März 2008 at 17:53

    […] SMS Kurzwahl 22654? Achtung sonst geht es empfindlich an Deine Geldbörse! Nicht jede Mitteilung ist auch eine ehrlich gemeinte! Alle wollen Dein Bestes, sie wollen Dein Geld! Wie gut, wenn man in der Situation kein MMS-fähiges Mobiltelefon besitzt! […]

  3. […] K. Fischer warnt in seinem >> Blog << vor einem neuen Handyspam, eine SMS mit der Absender Kurzwahl 22654 und mit folgendem […]

  4. […] BasicThinking.de lese, gibt es mal wieder eine neue SMS-Abzocke, über die auf der Seite p5p.de ausführlich berichtet wird. Besonders dreist ist der Inhalt der SMS: ACHTUNG: Eine MMS Nachricht […]

  5. […] Klar, der etwas technikaffine Mensch weiß was Sache ist und wird misstrauisch, meine Mutter hätte aber vermutlich darauf geantwortet, schließlich kommen SMS in der Art auch vom Mobilfunkbetreibern…weiter lesen […]

  6. […] SMS Spam Abzocke mit Kurzwahl 22654 (p5p.de) […]

  7. By Das Abzocke Blog on 14. Mai 2008 at 21:20

    […] hinter der Masche steckt versucht der p5p Blog herauszufinden, teilweise mit recht gutem […]

  8. By Who the Fuck is 33399 Teil 2 auf SearchSense on 25. August 2008 at 11:37

    […] gibt auch zahlreiche Blog´s zu diesem Thema: Ekelhaft! Heute habe ich um 12:34 Uhr eine SMS mit der Absender Kurzwahl 22654 mit folgendem Text be… ACHTUNG: Eine MMS Nachricht blockiert ihren SMS Eingang!Bitte antworten sie mit JA zum Abruf dieser […]

  9. […] können? Die Kommentarfunktion ist scharf geschalten … ach ja und einen Artikel zum Thema SMS SPAM ABZOCKE habe ich hier auch schon verfasst. Permalink|Comments RSS Feed – Post a comment|Trackback […]

  10. By SMS Abzocke bei handypost.net on 11. Juli 2009 at 13:15

    […] aktuelle Fall handypost.net beschäftigt bereits die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt, diese rät allen […]

  11. By SMS Abzocke über 22654 - Echte-Abzocke.de on 6. September 2009 at 15:04

    […] Absender Kurzwahl 22654 mit folgendem Text bekommen: ………mehr darüber ,ausführlich im Link. Projekt 5 Prozent SMS Spam Abzocke mit Kurzwahl 22654 Bewerbung von Premium SMS per Spam Hier steht auch das neue Gesetz. Deutsche genervt von […]

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*