Sécurité, Sécurité, Sécurité: Schifffahrt im Bereich Wasserburg wird vor schwimmenden Containern gewarnt!

Filed under Allgemein

container-bodensee-003.jpg
So, oder so ähnlich hätte die Meldung wohl am Meer lauten können. Und in der Tat kommt es dort (auf dem Meer) ja auch nicht gerade selten vor, dass Container im Wasser treiben. Am Bodensee ist dies aber glücklicherweise dann doch eher die Ausnahme. Und selbige hat sich heute in Wasserburg (wo auch sonst?) ereignet:

Bedingt durch den Masseneinfall von Treibholz (danke i.Ü. Österreich!)  ist derzeit das Wasserwirtschaftsamt, mit Hilfe privater Bagger- und Fuhrunternehmen, in Wasserburg (Bodensee) am Beseitigen des Schwemmholzes. Ein Lindauer Verwerter wurde für den Abtransport des Treibholzes beauftragt. Als ein Fahrer einen leeren Container im Wasser abstellte, damit dieser wieder gefüllt werden kann, schwamm dieser auf und trieb durch den ablandigen Wind auf den See hinaus. Etwa 300 Meter vor der Halbinsel Wasserburg sank er dann.






Daraufhin wurde das THW Lindau und die Wasserschutzpolizei (Dienstgruppe See) alarmiert. Zusammen mit der Seekuh des Wasserwirtschaftamtes, zwei THW Booten und der Segelschule Wasserburg wurde das in Frage kommende Gebiet in Suchketten mit Ankergewichten abgefahren. Leider ergebnislos.

Später suchten dann die THW-Taucher das Gebiet nochmals mit Leinen ab und endlich (es war bereits dunkel) wurde der gesunkene Container (Mulde) gefunden. Die THW Taucher versuchten daraufhin Hebesäcke anzubringen und den Container in den Schwebezustand zu bringen. Als zwei Hebesäcke angebracht und aufgeblasen waren mussten gleich beide Boote des Technischen Hilfswerk zusammen ziehen, um den Container in Richtung Ufer zu schleppen.

Etwa 150 Meter vor dem Land wurde dann der ohnehin für die Treibholzarbeiten angemietete Schreitbagger zur Hilfe geholt. Dieser zog mit seiner kräftigen Drahtseilwinde den Container komplett an Land.

Alarmiert wurde um ca. 14:00 Uhr; Einsatzende etwa 23:00 Uhr. Es waren das Polizeiboot Hecht, zwei THW Boote, das Boot des Wasserburger Segler Clubs (WSC) mit Segelschulbetreiber Jörg K. Fischer und Toni Beck von der Gemeinde Wasserburg, sowie die Seekuh vom Wasserwirtschaftsamt im Einsatz. An Land unterstützten zudem noch drei THW Fahrzeuge die Arbeiten. So wurde beispielsweise der Gesamte Bereich ausgeleuchtet.

Alles in allem ein gelungener Einsatz des THW OV Lindau, der zudem recht ruhig und professionell ablief! Vielen Dank an die Helfer!

Der Container musste deshalb aus dem Bodensee geborgen werden, der er direkt in der Schifffahrtslinie auf ca. 8-10 Meter Wassertiefe lag und so die Schifffahrt, aber auch die Berufsfischer stark behindert und gefährdet hätte.

Auf alle Fälle ein nicht gerade alltäglicher Vorfall hier am Bodensee, dass Container auf dem See schwimmen und oder sinken.

THW sucht nach dem gesunkenen Container

gesunkener Container auf dem Bodensee - endlich gefunden

container-bodensee-004.jpg

container-bodensee-005.jpg

container-bodensee-006.jpg

container-bodensee-007.jpg

container-bodensee-008.jpg






Sorry, für die teils verwackelten Bilder, aber ohne Blitz und Stativ aus der Hand war einfach nicht mehr drin … man wird halt nicht jünger! 😛

3 Comments

  1. Christopher
    Posted 18. September 2008 at 10:50 | Permalink

    Hm, diese Bilder sehen aus als wären diese nicht echt. Schau mal die letzten beiden Bilder an, sieht aus wie Playmobil oder so was. Liege ich falsch oder habe ich Recht?

    Grüße
    Christopher

  2. Gugi
    Posted 26. November 2008 at 19:05 | Permalink

    Find ich nicht, dass es aussieht wie Playmobil. Aber heute kannst du sowieso nicht mehr sagen, welche Bilder echt sind und welche überarbeitet.

  3. Posted 26. November 2008 at 20:41 | Permalink

    alle Bilder sind echt, leider 😀

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*