Kann mal jemand den Oberbayern sagen, dass sie nicht alleine Bayern sind!?!

Filed under politisch

Die aktuellen Ereignisse in Bayern und München lassen mich erzürnen. Ich mache keinen Hehl daraus, dass die vergangenen Jahre die CSU Regierung in München nicht zu meiner vollsten Zufriedenheit verlaufen sind. Dennoch haben wir in Bayern der CSU sehr viel zu verdanken und es kommt nicht von ungefähr dass der Freistaat Bayern heute dort angekommen ist: An der Spitze Deutschlands!

Umso mehr hat mich die Deutlichkeit der Landtagswahl überrascht. Jedem politisch interessierten Menschen musste klar sein, dass das Ziel der CSU „50+X“ wohl nicht mehr zu halten war; dennoch bin ich davon ausgegangen dass es zu einer alleinigen Regierung der CSU in Bayern reichen müsste.

Dass personelle Konsequenzen aus dem Wahlergebnis zu ziehen waren ist auch klar. Das der Parteivorsitzende Erwin Huber, als auch seine Generalsekretärin gehen müssen auch. Doch das, was nun mit unserem Ministerpräsidenten Dr. Günther Beckstein geschehen ist, beschämt und erzürnt mich gleichermaßen.

Die für mich sehr bewegende Stellungnahme von Dr. Beckstein lässt keinen Zweifel daran, dass die Spekulationen der Journalisten, dass speziell die Oberbayern sich für die Revolte verantwortlich zeichnen, traurige Realität ist. Das missfällt! Die Oberbayern müssen endlich realisieren, dass Bayern mehr als nur dieser Bezirk ist. Auch verärgert mich, dass hier von seitens der CSU Schwaben keine Stellung und Stärkung des amtierenden Ministerpräsidenten Beckstein stattgefunden hat.

Wenngleich ich es für äußerst wichtig erachte, dass jetzt zusammen und gemeinsam für eine gute Regierung und eine erhöhte Akzeptanz der CSU in Bayern gearbeitet wird, müssen wir gemeinsam auch das Profil der CSU Schwaben schärfen und genau aufpassen und hinterleuchten was da in Oberbayern passiert. Vielleicht hätte man den Oberbayern auch einmal darlegen sollen, dass die Wahlverluste dort deutlich vehemmenter ausgefallen sind, als beispielsweise bei uns in Schwaben – von Nonnenhorn natürlich ganz zu schweigen!

Da ich die Worte von Dr. Günther Beckstein als sehr schmerzlich empfunden habe, habe ich soeben einen Brief an ihn geschrieben und ihm für sein Engagement gedankt und mein Bedauern und Mitgefühl zum Ausdruck gebracht. Ich würde mich freuen, wenn diesen Weg mehrere einschlagen.

In dem CSU Ortsverband möchte ich die aktuellen Ereignisse ebenfalls diskutieren und ggf. auch von der Parteibasis heraus unsere Eindrücke und Forderungen in Richtung Bezirk und Land zu formulieren.

Fakt ist, dass die CSU in einer tiefen Krise steckt und damit auch Bayern! Und Bayern ist eben nicht nur Oberbayern!

3 Comments

  1. L.Orex
    Posted 22. Oktober 2008 at 15:24 | Permalink

    Ich glaube das wird ein Ding der Unmöglichkeit sein, den Oberbayer klar zu machen, dass sie nicht alleine Bayern sind. Dieses Denken haben die schon so lange einverleibt, dass es echt schwer wird, das wieder aus ihren Köpfen heraus zu bekommen. Derjenige, der dies schafft, Respekt!!

  2. susanne
    Posted 27. Oktober 2008 at 23:05 | Permalink

    Wenn man einem Bayern etwas klar machen will, dann ist das nicht einfach. Denn es ist halt schwer die Welt von Nabel derer zu regieren.

  3. Patrick
    Posted 28. Oktober 2008 at 14:42 | Permalink

    Ich freue mich schon auf die Bundestagswahl in Deutschland vorallem bin ich gespannt wie hoch dann die Wahlbeiligung ausfallen wird und natürlich wie dann die jeweiligen Parteien abschneiden.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*