Cumshots. Höhepunkte der deutschen Pornofilme

Filed under Nightlife

Pornoindustrie in Deutschland /// Cumshots

Ja spinn ich? Wird das hier nun jetzt zum Porno Blog? Jein! Aber „nichts ist so, wie es scheint!“

Na wie nun? „Cumshots“ kennt der geübte Internetuser ja sonst so nur von youporn, oder? Oh, Sie schlucken?

Richtig, hatte ich vergessen, meine Leser sind ja anständig und schauen keine Pornos an. Entschuldigung! Umso erstaunlicher dass der „mehr-Buttom“ gedrückt wurde um dies hier überhaupt zu lesen, oder gar direkt über eine Suchmaschine auf diese Seite gekommen? Ja mit welchen schweinischen Suchausdrücken denn? 😉

Aber egal! Ich schweife ab! Hier geht es nicht um Moral oder so, sondern einfach um Pornos und um Cumshots! Oder auch nicht direkt, sondern nur indirekt!

Denn worum es hier in diesem Artikel eigentlich geht, ist ein Buch. Sogar ein grafisch recht ansprechendes Buch. Und auch wenn die Bilder teilweise nach Video-Tape aussehen – es ist ein Buch, aus Papier!

Cumshots Seitenansicht

Nun aber raus mit der Sprache!
Das hier beschriebene Buch ist ein ausgewöhnliches. Es geht um das Tabuthema Porno! Dieses Buch beleuchtet die grafische Komponente der Pornoindustrie. Und in der Tat ist dieser Branchenzweig zwar offiziell verpönt, aber dennoch sehr erfolgreich und omnipräsent. Warum sich also nicht mal sachlich mit der Thematik auseinander setzen? Das fragten sich auch die beiden Autoren Stephan Scheler und Manuel Grebing. Beide kommen aus kreativem Umfeld und behandeln entsprechend so auch die Thematik Porno.

Porno Ãœbersicht und Inhalt

Ich war von diesem Buch positiv überrascht und empfehle eigentlich jedem Designliebhaber dieses bizzare Werk. Gekonnt sind die Titelbildchen der Pornos aneinander gereit und grafisch ansprechend umgeben.

Weitere Informationen & Bestellmöglichkeit bei Klick auf das Bild:

Keine Porno VHS - sondern eine ART Porno Buch

Cumshots - Das Buch (zu den Filmen)






8 Comments

  1. Tim
    Posted 29. April 2008 at 21:11 | Permalink

    Nicht schlecht.
    Bei Amazon sind alle (7) Kundenrezensionen mit maximalen 5 von 5 Bewertungspunkten für dieses Buch ausgestattet. Solche guten Rezensionen habe ich noch nie erlebt. Das liegt wohl daran, dass die alle von Männern geschrieben wurden.
    Interessant ist auch der Titel und die Aufmachung dieses Blogeintrags. Da zuckt es doch einem im Finger und man muss unweigerlich klicken, um zu sehen was da noch alles „kommt“.
    Ich kaufe mir dann doch lieber die Produkte selbst, die in diesem Buch vorgestellt werden. *lach*

  2. Ruth
    Posted 16. Mai 2008 at 07:43 | Permalink

    Och, warum denn nicht.. Das Buch sieht auf jeden Fall interessant aus.

  3. Posted 5. Juni 2008 at 09:45 | Permalink

    Sieht echt sehr interessant aus. Ich finde das über das Thema sowie viel zu wenig berichtet wird. Was ist denn da schon dabei wir leben ja nicht mehr im Mittelalter oder in den USA

  4. Posted 7. Juli 2008 at 15:45 | Permalink

    Sieht doch nun wirklich sehr interessant aus. Was ist den schon dabei wir leben ja nicht im brüten Amerika.
    Das Cover in VHS Form hat natürlich auch etwas

  5. Posted 7. Juli 2008 at 15:49 | Permalink

    Sieht doch nun wirklich sehr interessant aus. Was ist den schon dabei wir leben ja nicht im brüten Amerika.
    Das Cover in VHS Form hat natürlich auch etwas

  6. Posted 23. Juli 2008 at 14:51 | Permalink

    Ich glaube die finanzielle, marktwirtschaftliche Seite bei Pornos wird das ein oder andere Mal vergessen.
    Entweder geht es Traffic Hypes oder um Moral und Anstand. 😉
    Dass die Pornoindustrie aber monatlich Milliarden umsetzt und keine DVD ohne Cover, etc. auskommt und somit mehr als nur eine Grafikagentur davon lebt, wird manches Mal sicherlich vollkommen unterschätzt! 😉
    Deshalb danke ich dir für den Beitrag und werde mir das Buch mal anschauen…

    Und wie ich auf den Beitrag gekommen bin? Ich weiß es nicht… Ne Suchmaschine war’s aber nicht. 😀

  7. Torben
    Posted 24. Juli 2008 at 01:01 | Permalink

    Geiles Buch. Der Name ist doch schon sehr vielversprechend. Kann man sich sicherlich mal durchlesen.

  8. Heiko
    Posted 18. November 2008 at 12:28 | Permalink

    Ich denke auch dass das Buch auf jeden Fall angesprochen werden kann! Sind ja doch schon im 21. Jahrhundert 😉 Klingt jedenfalls interessant

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*